Ulm, 07.12.2017 - "Kleben - eine pfiffige Verbindungstechnik"

"Kleben - eine pfiffige Verbindungstechnik", 7. Dezember 2017, 17 Uhr im Physiksaal der Hochschule Ulm

Das Kleben ist als eine innovative Fügetechnik längst schon im Handwerk nicht mehr verzichtbar. Kosten- und Effizienzvorteile sowie ästhetische Gesichtspunkte sprechen für die Verwendung von modernen Klebesystemen.

Wir möchten in dieser Veranstaltung vor allem Neuerungen aus dem Bereich der Bodenklebstoffe und solchen für die Verklebung von Metallen beleuchten.

Alle Vorträge haben einen starken Bezug zur Praxis im Handwerk.

pdfKleben - eine pfiffige Verbindungstechnik.pdf929.54 KB

Ulm, 27.06.2018 - "Aktuelle Entwicklungen in der Klebetechnik"

"Aktuelle Entwicklungen in der Klebtechnik; Anwendungen – Verarbeitung – Qualitätssicherung", 27. Juni 2018, an der Hochschule Ulm

  • Kleben von CFK - Grundlegendes und sichere Anwendung der Nanotechnologie in der Luftfahrt
  • Qualität in der Klebtechnik – DIN 2304 – Umsetzung bei BMW
  • Prozessbeherrschung und Qualitätssicherung beim Aufbereiten, Mischen und Dosieren von Kleb- und Vergussstoffen
  • Höchste Präzision mit dualhärtenden Klebstoffen
  • Haftklebebänder und Strukturelle Klebfilme – Eigenschaften und Anwendungen
  • Strukturklebstoffe im Fahrzeugbau für den Leichtbau
  • Multi-Material Design und elastische Klebstoffe – eine Chance für Leichtbau bei Nutzfahrzeugen und Caravan

Teilnahmegebühr 80 €. Anmeldung und weitere Infos unter pk-ulm.de

pdfKKU_Einladung_2018.pdf68.95 kB

Ulm, 04.04.2019 - "Bolzenschweißen Tagesseminar"

"Seminar Bolzenschweißen", Donnerstag, 4. April 2019, Schweißtechnischen Lehranstalt Ulm

Das Bolzenschweißen ist ein bewährtes und wirtschaftliches Schweißverfahren. Wegen seiner vielen Vorteile wird es häufig eingesetzt und ist unverzichtbar.

Mehrere Bolzenschweißverfahren und viele verschiedene Ausformungen von ‘Bolzen‘ werden angewendet. Verschiedene Werkstoffe, auch mit hohen Festigkeiten und unterschiedliche Paarungen von Bolzenwerkstoff und Grundwerkstoff, sind möglich.

Im Seminar ‘Bolzenschweißen‘ am Donnerstag, 4. April 2019 von 13 – 16:30 Uhr informiert Sie Herr Dipl.-Ing. Rainer Trillmich in der Schweißtechnischen Lehranstalt Ulm in Theorie und Praxis umfassend zu diesem Thema. Er ist ein anerkannter Spezialist beim Bolzenschweißen und geht anhand der DIN EN ISO 14555 auf das schweißtechnische Fachwissen, Qualitätsanforderungen, Schweißanweisung, Qualifizierung des Schweißverfahrens, Prüfung von Fertigungsschweißungen und auf eine Bedienerprüfung nach DIN EN ISO 14732 ein. Eine Praxisvorführung, die auch mögliche Fehlerquellen beim praktischen Schweißen aufzeigt, rundet das Programm ab.

Dazu laden wir Sie recht herzlich ein!

Die Teilnehmergebühr beträgt 90 Euro. Bitte melden Sie sich per E-Mail oder Fax bis zum 27. März mit dem beigefügten Anmeldeformular im Flyer zum Seminar an.

pdfInfoblatt Bolzenschweißen mit Anmeldeformular471.86 kB

Friedrichshafen, 29.03.2019 - Bezirkswettbewerb "Jugend schweißt" 2019 des DVS-Bezirksverbandes Ulm/Neu-Ulm und Friedrichshafen-Ravensburg

Beim Bezirkswettbewerb "Jugend schweißt" 2019 des DVS-Bezirksverbandes Ulm/Neu-Ulm und Friedrichshafen-Ravensburg stellten die Nachwuchskräfte in verschiedenen Schweißprozessen ihr Können unter Beweis.

Der DVS-Wettbewerb „Jugend schweißt“ gibt dem Schweißer-Nachwuchs die Chance, theoretisches Fachwissen und im Wettbewerb praktisches Können mit anderen zu messen - in Bezirksverbänden, auf Landesverbandsebene und schließlich auch bundesweit. Am Freitag, 29. März 2019 richtete der DVS-Bezirksverband Friedrichshafen-Ravensburg den Bezirkswettbewerb an der Bildungsakademie Friedrichshafen aus. Auch der Bezirksverband Ulm-Neu Ulm war mit 4 Teilnehmern an diesem Wettbewerb vertreten.

Insgesamt sechs junge Männer traten in den verschiedenen Schweißprozessen gegeneinander an. Das Können der jungen Handwerker wurde anhand eines theoretischen Fragebogens und den geschweißten Werkstücken durch eine qualifizierte Jury bewertet.

 

Die Teilnehmer 2019 aus dem Bezirksverband Ulm/Neu-Ulm:

  • Braunger Felix, Fa. Manz, Warthausen / Herrlishöfen
  • Christ Heiko, Fa. Prestle, Biberach
  • Keskin Orhan, Fa. Schmid, Baltringen
  • Mazzochelli Sandro, Fa. Prestle, Biberach

Die Teilnehmer 2019 aus dem Bezirksverband Friedrichshafen-Ravensburg:

  • Lehneis, Noah, Fa. Wäschle, Ravensburg
  • Scheurenbrand Tim

pdfDownload des Artikels als PDF581.78 kB

 

Ulm, 06.07.2017 - Konstruktion von Schweißbauteilen

Technisches Personal, z.B. Techniker, Ingenieure, Konstrukteure, Statiker und Arbeitsvorbereiter stehen vor der Aufgabe, Schweißnähte in Gestalt, Form und Größe festlegen zu müssen. Sie erhalten im Seminar praktisch umsetzbare Erkenntnisse und Tipps, nach welchen Grundsätzen Schweißnähte, Schweißbauteile und ganze Schweißbaugruppen gestaltet werden können.

Im Fokus steht die "Fertigungsgerechte Schweißkonstruktion": Weil die Schweißbarkeit, also Schweißeignung, Schweißsicherheit und Schweißmöglichkeit durch den Konstrukteur ja maßgeblich von Anfang an bestimmt wird! Die Weichen für Nutzungsdauer, Qualität, Fertigungskosten und damit auch die Wirtschaftlichkeit einer Schweißbaugruppe werden also bereits beim Konstruieren gestellt.

Dipl.-Ing. Ralf Müller leitet als Schweißfachingenieur die schweißtechnische Konstruktion des Umformanlagen- Herstellers SCHULER in Göppingen. Er verantwortet dort die beanspruchungs- und fertigungsgerechte Gestaltung von Schweißkonstruktionen. Seine Tätigkeit umfasst auch die Entwicklung und Umsetzung von Schweißreparaturen zur Behebung von Schadensfällen. Durch seine langjährige Erfahrung auf diesen Tätigkeitsfeldern verfügt er über umfassende schweißtechnische Kenntnisse. Profitieren Sie von diesem Wissen!

pdfDownload der Einladung/Flyer1.54 MB

Ulm, 21. Oktober 2016 - Seminar Einstellpraxis MAG

Einstellpraxis MAG
Die wesentlichen Parameter Spannung und Drahtvorschub am MAG-Schweißgerät bestimmen die inneren und äußeren Merkmale einer Schweißnaht und damit maßgeblich Fehlerfreiheit und Aussehen einer Schweißnaht. Jeder Schweißer und auch jede Schweißaufsichtsperson muss daher die Parameter am Schweißgerät korrekt einstellen können. Wir zeigen Ihnen die richtige Parameter-Einstellung an Schweißgeräten unterschiedlicher Hersteller in der Praxis und vermitteln Ihnen hierzu auch das nötige Hintergrundwissen.

Mit unserer Hochgeschwindigkeitskamera filmen wir die Vorgänge beim Tropfenübergang und Sie werden selbst beobachten und erkennen können, was bei der Parametereinstellung vor sich geht.

pdfDownload Anmeldung und Programm458.77 kB

Ulm, 16. Juni 2016 - Seminar Lohnfindung und Schweißaufsicht

Die Themen:

Lohnfindung

Wer gute und motivierte Mitarbeiter finden und dauerhaft in seinem Schweißfachbetrieb halten will, der sollte sich auch bei der Entlohnung auskennen. Der Tarifvertrag der Metall- u. Elektroindustrie ist in den großen Unternehmen maßgebend. Die Konsequenz: Auch Mittelständler und Handwerksbetriebe sind indirekt davon beeinflusst. Sie werden informiert, wie Schweißer bei den großen Stahlbauern in der Region entlohnt werden.

Schweißaufsicht

Das Versagen einer Schweißnaht kann unter Umständen katastrophale Folgen haben. Die Schweißaufsichtsperson steht in der Pflicht. Hier gibt der Vortrag rechtsverbindliche
Auskunft, welche Sorgfaltspflichten von der Schweißaufsichtsperson verlangt werden. Und liefert Tipps, wie Sie sich als Schweißaufsichtsperson helfen können.

pdfProgrammflyer hier zum Download1.75 MB